Schülerforschungszentrum Osnabrück

Unterstützung der Verstetigung und Erweiterung des Schüler-Forschungs-Zentrums (SFZ) Osnabrück

 

Sich außerhalb der Schule mit technischen und naturwissenschaftlichen Fragestellungen oder mit Mathematik und Informatik auseinandersetzen, an eigenen Forschungsideen tüfteln, einen Workshop besuchen oder an einer Akademie teilnehmen: das und noch mehr bietet das Schüler-Forschungs-Zentrum (SFZ) Osnabrück interessierten Schülerinnen und Schülern aus der Region Osnabrück.

Als außerschulischer Lernort für neugierige und interessierte Schülerinnen und Schüler aller Schulformen steht der MINT-Bereich im Fokus. MINT: das bedeutet Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Das SFZ Osnabrück ist ein gemeinnütziger Verein der im Jahr 2008 gegründet wurde. Neben verschiedenen Mitgliedern des Vereins wird das SFZ intensiv durch Stiftungen und im Besonderen durch die Hochschule und Universität Osnabrück unterstützt. Ab Janaur 2019 wird die Friedel & Giesela Bohnenkamp-Stiftung die Entwicklung des SFZ für vier Jahre maßgeblich fördern.

Was macht das SFZ?

Die Angebote des SFZ Osnabrück lassen sich in wöchentliche Trainings sowie Workshops und Veranstaltungen unterscheiden. Die Trainings finden in der Schulzeit einmal in der Woche statt und führen teilweise zu nationalen und internationalen Wettbewerben. Die Themenbereiche sind dabei beispielsweise Mobilität, Robotics, Solarmobilität, Metallwerkstatt, Lust auf Chemie und Programmieren. Ergänzt werden die wöchentlichen Trainings durch Workshops für Klassenverbände und AGs im Bereich Technik, Robotics und Bionik, Fahrten zu Wettbewerben, SFZ on Tour (Firmenbesuche), die MINT-Sommerakademie, die Osnabrücker Herbstakademie sowie die Osnabrücker Mathematik-Olympiade.

Durch das Projekt und die Förderung durch die Friedel & Giesela Bohnenkamp-Stiftung wird in den nächsten Jahren in verschiedenen Bereichen eine Erweiterung der Angebote auf den Landkreis Osnabrück stattfinden. Außerdem wird durch neue Kurse das Themenspektrum ergänzt. Die Themen sollen aus dem Lebensumfeld der Schülerinnen und Schüler stammen und zum einen wichtige und aktuelle wissenschaftliche Themen berücksichtigen sowie zum anderen das Interesse bei den Zielgruppen wecken. Durch offene Forschungsangebote soll die Möglichkeit bestehen, dass die Kinder und Jugendlichen eigene Projektideen mit Unterstützung durch Coaches bearbeiten.

Wer engagiert sich im SFZ?

Im SFZ sind Lehrerinnen und Lehrer, Dozentinnen und Dozenten, Ehrenamtliche Personen sowie Studierende in der Betreuung der Schülerinnen und Schüler tätig.

Die Zielgruppe des SFZ Osnabrück sind Schülerinnen und Schüler aus Stadt und Landkreis Osnabrück. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen motiviert, interessiert und neugierig sein. 

Warum sind die Angebote des SFZ wichtig?

Durch das Projekt wird den Schülerinnen und Schülern eine breitere berufliche Perspektive ermöglicht. Durch die praxisnahen Angebote, das Kennenlernen von Rollenvorbildern, die Teilnahme an Wettbewerben, Firmenexkursionen etc. lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene Berufe kennen und haben die Möglichkeit herauszufinden, was für sie interessant ist. Durch das Netzwerk des SFZ Osnabrück besteht außerdem ein direkter Kontakt zu möglichen Arbeitgebern und den Hochschulen in Osnabrück.

Auch die Soft Skills werden durch eine Teilnahme an Angeboten des SFZ Osnabrück verbessert. Die Kinder und Jugendlichen arbeiten im Team zusammen und erfahren durch die vielfältigen Aktivitäten ein verbessertes Selbstbewusstsein. Durch die Förderung der sozialen und kommunikativen Fähigkeiten eignen sich die Jungforscherinnen und Jungforscher Kompetenzen an, die ihnen auf jedem Berufsweg Vorteile bieten werden und eine breitere berufliche Perspektive ermöglichen.

Die MINT-Aktivitäten der Region Osnabrück (Initiativen, Unternehmen, Schulen, etc.) erhalten durch eine Verstetigung und Ausweitung des SFZ Osnabrück einen starken und aktiven Netzwerkpartner.

Wo gibt es weitere Informationen zum SFZ?

Eine Übersicht über das aktuelle Themenangebot sowie neue Termine und freie Plätze findet sich auf der Internetseite des SFZ unter www.sfz-os.de.

(Bericht der Projektleitung)