In einer Woche zur „Blutroten Kriminalgeschichte“

Literaturtalente gesucht: Ab sofort Bewerbung für „Königsblau – Die Schreibwerkstatt der Friedel und Gisela Bohnenkamp-Stiftung“ möglich

 

Osnabrück, 27. April 2020 – Die Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung fördert Literatur­talente aus der Region Osnabrück. Im Herbst 2020 lädt die Stiftung zwölf Autoren jeden Alters zu „Königsblau – die Schreibwerkstatt der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung“ in das Kloster Malgarten ein. Unter Anleitung der Journalistin und Autorin Anja Rützel und des Pressereferenten Frederik Kathmann entwickeln die Teilnehmenden in einer Woche ihre eigene Kriminalgeschichte.

 

Die Wortkommission ermittelt: Wie schreibt man einen spannenden Krimi? Die Autoren gehen auf eine einwöchige Suche. Gemeinsam sind sie auf der Spur des guten Textes. "Wir werden mit den Konventionen und Motiven des Genres spielen und trickserisch Erzählfährten legen", sagt Anja Rützel, "und zwar in perfekter, inspirierender Umgebung, die auch der Schauplatz eines klassischen britischen Landhauskrimis sein könnte." Der Veranstaltungsort ist das malerische Kloster Malgarten, in dem die Teilnehmer für eine ganze Woche untergebracht sind und sich außerhalb der Wirren des Alltags einzig auf ihre Texte und die Weiterentwicklung ihrer sprachlichen Fertigkeiten konzentrieren dürfen.

 

Thema 2020: „Blutrote Kriminalgeschichten“

„Wir haben uns als Stiftung immer mit dem Thema Sprache befasst,“ sagt Michael Prior, Geschäftsführer der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung. „Mit der Schreibwerkstatt „Königsblau“ ist uns ein Format geglückt, das schon beim ersten Mal großen Anklang gefunden hat. Nun freuen wir uns auf die Bewerbungen für die Neuauflage.“

Bei einem ersten Treffen wenige Wochen vor der Schreibwerkstatt werden die Teilnehmer sich kennenlernen und erste Impulse für ihren Text erhalten. In der ersten Herbstferienwoche vom 12. bis zum 16. Oktober 2020 leben, lernen und schreiben die Teilnehmer dann im Kloster Malgarten. Kost und Logis trägt die Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung. Die Bewerbung erfolgt per E-Mail an info@bohnenkamp-stiftung.de oder per Post. Sie enthält Angaben zum Namen, Adresse und Alter sowie einen Probetext (maximal 400 Wörter) und einen Text zur Motivation (maximal 200 Wörter). Eingeladen sind Menschen ab 15 Jahren. Stichtag für die Anmeldung ist der 30. Juni 2020. Eine Jury wählt die Teilnehmenden bis Ende Juni 2020 aus, danach werden die Teilnehmer persönlich informiert.

 

Informationen zur Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung:

Unter dem Motto „Bildung fördern – alle mitnehmen“ unterstützt die Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung innovative, fachlich abgesicherte und auf Nachhaltigkeit angelegte Bildungsprojekte, die die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen verbessern. Dabei ist die Bohnenkamp-Stiftung bewusst eine regionale Stiftung, die vorrangig Projekte in der Stadt und im Landkreis Osnabrück unterstützt. Konkret fördert und organisiert die Bohnenkamp-Stiftung:

  • Projekte, die die Selbstkompetenz und -motivation, gerade auch bei sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen stärken und entwickeln.
  • Projekte, die Familien als wichtige und kontinuierliche Bildungsinstanz stark macht und fördert.
  • Initiativen, die dem Aufbau von Netzwerken und Bildungspartnerschaften dienen.
  • Maßnahmen, die zur Entwicklung eines gesunden Lebensstils in Familie, Kita und Schule als Grundlage für gelingende Bildungsprozesse beitragen.
  • Initiativen und Organisationen, die Bildungswege, vor allem die -übergänge positiv gestalten und begleiten.
  • Projekte, die innovativ sind und Lösungen suchen, die fachlich abgesichert sind und neue wissenschaftliche Erkenntnisse berücksichtigen.

Diesen Schwerpunkten verpflichtet, wurden schon etliche Projekte mit Modellcharakter durch die Unterstützung der Bohnenkamp-Stiftung verwirklicht.

 

Weitere Informationen unter: www.bohnenkamp-stiftung.de

Pressekontakt:
Frederik Kathmann
Pressereferent

Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung
Klaus-Strick-Weg 28
49082 Osnabrück

Telefon 0541 18564051
E-Mail presse(at)bohnenkamp-stiftung.de

Cookie-Popup anzeigen