Wie gute Texte entstehen

Bohnenkamp-Stiftung lädt ein zur Schreibwerkstatt mit dem Reiseschriftsteller Dennis Gastmann

 

Osnabrück, 5. April 2018

 

Ein anderes Leben leben. Mit der Phantasie auf Reisen gehen. Die Wirklichkeit verstehen: In Texten ist alles möglich. Wie gute Texte entstehen, vermittelt „Königsblau – die Schreibwerkstatt der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung“. „Wir laden Menschen zwischen 15 und 100 Jahren ein, die Lust haben, sich schriftstellerisch auszuprobieren“, sagt Michael Prior, der Geschäftsführer der Bohnenkamp-Stiftung. Als Hauptreferenten konnte die Stiftung den Reiseschriftsteller Dennis Gastmann gewinnen: „Es ist für mich eine Ehre, diese Schreibwerkstatt zu leiten. Schreiben ist mein Leben, und wenn wir mit ‚Königsblau‘ andere Autoren begeistern und inspirieren können, freue ich mich sehr. Wer weiß, vielleicht entdecken wir ein großes Talent?“.

Die Schreibwerkstatt gleicht einer kleinen Auszeit: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden während der Herbstferien von Montag, 8. Oktober, bis Donnerstag, 11. Oktober 2018 im Hotel Walhalla, Osnabrück, wohnen. Hier erhalten sie vier Tage lang Impulse zum Verfassen guter Texte – von der ersten Idee über das Vertiefen eines Themas bis zum passenden Genre. Zeit zum Schreiben gibt es natürlich auch, wer möchte, kann das gern mit königsblauer Tinte tun. Die Kosten der Veranstaltung trägt die Bohnenkamp-Stiftung.

Thema 2018 ist: Auf Reisen gehen. Im direkten und im übertragenen Sinn. Hier können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Bei einem ersten Treffen wenige Wochen vor der Schreibwerkstatt werden sie sich kennen lernen und erste Impulse zum Finden eines Themas erhalten.

Bewerbungen sind bis zum 31. Mai 2018 per Post oder E-Mail bei der Bohnenkamp-Stiftung möglich. Folgende Informationen sind dafür nötig: Name und Alter, dazu einen Probetext (maximal 400 Wörter) und einen Text zur Motivation (maximal 200 Wörter). Ein Bezug zum Jahresthema sollten diese Texte nicht haben.

Eine Jury wählt die Teilnehmenden bis zum 21. Juni 2018 aus. Alle Bewerber werden anschließend informiert.

Die Bohnenkamp-Stiftung bietet eine solche Veranstaltung erstmals an und plant, sie jährlich zu wiederholen. „Der besondere Reiz liegt auch in dem generationsübergreifenden Austausch zum Thema, das die Schreibwerkstatt bietet“, sagt Michael Prior. Die während der Schreibwerkstatt entwickelten Texte werden in einer Publikation gedruckt, zudem wird die Stiftung zu einer öffentlichen Lesung ausgewählter Texte einladen.

Cookie-Popup anzeigen