Online-Befragung „Muntermacher“ gestartet

Coronafolgen für Osnabrücker Schüler:innen im Fokus – Ergebnisse sollen Bildungsförderung leiten

Osnabrück, 13. Juli 2021

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf Schüler:innen in Osnabrück aus – und was macht sie wieder munter? Diesen und vielen weiteren Fragen gehen die Professoren Dr. Sonja Nonte und Dr. Christian Reintjes in ihrer aktuellen Befragung „Muntermacher“ nach. Angestoßen von der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung und der Stadt Osnabrück haben die Schulforscher eine Online-Befragung erstellt, die nun bis zum 30. Juli in Osnabrücker Schulen zum Einsatz kommt.

„Wir setzen auf das Expertenwissen der Schüler:innen“

„Von den Kindern und Jugendlichen können wir aus erster Hand erfahren, wie es ihnen in der Pandemie ergangen ist. Sie sind die Expert:innen“, sagt Nonte. „Wir setzen auf das Wissen und die Erfahrungen der Schüler:innen“, ergänzt Reintjes. Dabei soll allerdings auch der Spaß nicht zu kurz kommen: An die zehnminütige individuelle Befragung ist ein Kreativwettbewerb angeschlossen. Gemeinsam können die Klassen dann mit einem freien Beitrag ihre Wünsche für die Zeit „nach Corona“ in die Welt tragen – egal ob Foto, Video oder Holzskulptur; der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Unter allen Einsendungen werden Preise wie ein Zoobesuch für die ganze Klasse verlost.

„Zielgenau und bedarfsgerecht fördern“

Die Initiatoren der Bohnenkamp-Stiftung und der Stadt Osnabrück erhoffen sich von „Muntermacher“ einen wertvollen Beitrag zur Erforschung der Corona-Folgen. Es soll aber nicht bei der reinen wissenschaftlichen Auswertung bleiben. Die Ergebnisse sollen die zukünftige Unterstützung der Schüler:innen anleiten. „Zielgenau und bedarfsgerecht wollen wir die Kinder und Jugendlichen fördern, dazu müssen wir aber wissen, wo genau wir am besten helfen können“, sagt Michael Prior, Sprecher des Vorstands der Bohnenkamp-Stiftung. „Was liegt da näher als sie direkt zu fragen?“.

Rat hat 500.000€ für Bildungs- und Unterstützungsfonds der Stadt bereits bewilligt

Der Rat der Stadt Osnabrück hat bereits einen 500.000€ umfassenden Fonds bewilligt, der mithilfe der Studie zielgenau eingesetzt werden soll. Die Leiterin Fachdienstes Bildung Ute Tromp ist sich sicher, dass „mit dem Bildungs- und Unterstützungsfonds und der Studie ein wertvoller Beitrag zur Förderung der Jugend unserer Stadt geleistet werden wird.“

Auswertung beginnt direkt, Ergebnisse schon nach den Sommerferien

Die Auswertung des Fragebogens beginnen die Forscher direkt nach Ablauf der Abgabefrist. Nach den Sommerferien werden dann die Ergebnisse präsentiert.

Informationen zu „Muntermacher“:

„Muntermacher“ ist ein Projekt im Rahmen des Unterstützungsfonds der Stadt Osnabrück in Kooperation mit dem ‚Netzwerk Bildung – Stiftungen für die Region Osnabrück‘. Mit dem Projekt „Muntermacher“ wenden sich die Stiftungen und die Stadt Osnabrück direkt an die Kinder und Jugendlichen, um so aus erster Hand zu erfahren, wie es ihnen während der Pandemie in der Schule und zuhause ergangen ist. Es soll herausgefunden werden, was sie beschäftigt, wie sie sich fühlen und was sie sich für die Zukunft wünschen. Dazu wird bis zum 30. Juli eine Online-Umfrage in allen Grund- und weiterführenden sowie Berufsbildenden Schulen in der Stadt Osnabrück durchgeführt.

Weitere Informationen zum Projekt unter: www.muntermacher-os.de

 

Informationen zur Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung:

Unter dem Motto „Bildung fördern – alle mitnehmen“ unterstützt die Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung innovative, fachlich abgesicherte und auf Nachhaltigkeit angelegte Bildungsprojekte, die die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen verbessern. Dabei ist die Bohnenkamp-Stiftung bewusst eine regionale Stiftung, die vorrangig Projekte in der Stadt und im Landkreis Osnabrück unterstützt. Konkret fördert und organisiert die Bohnenkamp-Stiftung:

  • Projekte, die die Selbstkompetenz und -motivation, gerade auch bei sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen stärken und entwickeln.
  • Projekte, die Familien als wichtige und kontinuierliche Bildungsinstanz stark macht und fördert.
  • Initiativen, die dem Aufbau von Netzwerken und Bildungspartnerschaften dienen.
  • Maßnahmen, die zur Entwicklung eines gesunden Lebensstils in Familie, Kita und Schule als Grundlage für gelingende Bildungsprozesse beitragen.
  • Initiativen und Organisationen, die Bildungswege, vor allem die -übergänge positiv gestalten und begleiten.
  • Projekte, die innovativ sind und Lösungen suchen, die fachlich abgesichert sind und neue wissenschaftliche Erkenntnisse berücksichtigen.

Diesen Schwerpunkten verpflichtet, wurden schon etliche Projekte mit Modellcharakter durch die Unterstützung der Bohnenkamp-Stiftung verwirklicht.

Weitere Informationen unter: www.bohnenkamp-stiftung.de

 

Pressekontakt:

Frederik Kathmann
Pressereferent

Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung
Klaus-Strick-Weg 28
49082 Osnabrück

Telefon 0541 18564051
E-Mail presse(at)bohnenkamp-stiftung.de

Cookie-Popup anzeigen